Andras Wienands ist geschäftsführender Gesellschafter der Gesellschaft für Systemische Therapie und Beratung in Berlin (GST-Berlin GmbH), Diplom Psychologe, Systemischer Berater, Therapeut, Supervisor, Lehrtherapeut (DGSF) und Begründer der Körperorientierten Systemischen Therapie.

 

Er hat Psychologie an der Goethe Universität in Frankfurt am Main, der Humboldt Universität in Berlin, und durch ein Stipendium der Deutschen Studienstiftung, an der Stanford University, bei San Francisco, studiert.

 

Seine Ausbildung in systemisch-lösungsorientierter Therapie hat er am IFW München, am Minuchin Center for the Family in New York und am Mental Research Institute (MRI) in Palo Alto absolviert.

 

Als erstes systemisches Institut in Deutschland erhielt die GST, seit Gründung der Systemischen Therapie in den 50-er Jahren, 2011 eine staatliche Anerkennung und konnte 2016 die ersten approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und 2018 die ersten approbierten Psychologischen Psychotherapeutinnen zertifizieren.

 

Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung und Herausgabe vieler Bücher zur  Körperorientierung in der Systemischen Therapie hat er im deutschsprachigen Raum für starke Impulse zur Erweiterung der verbalen Orientierung im systemischen Therapie- und Beratungsraum gesorgt.

 

An der GST mit Sitz in Berlin und München wurden unter der Leitung von Andras Wienands seit 1998 rund 2000 Systemische Berater, Therapeuten, Coaches, Supervisoren und Kinder- und Jugendlichentherapeuten ausgebildet.

 

Die Berufsvereinigung der Systemiker (DGSF) stellt mit 7500 Mitgliedern den größten Fachverband im Bereich Therapie und Beratung in Deutschland und Europa dar.

Andras Wienands

Andras Wienands